Die Achtung vor der Eigenart des Tieres

ist die Grundlage für eine Freundschaft mit ihm.                                                                                (Alfred Buckowitz)

 

 

 

 

Wir leben und erziehen unsere Hunde nach HTS ( Hundeteamschule Anita Balser). Ich kann diese Art mit Hunden zu leben nur jedem ans Herz legen. Dabei ist es egal ob von Welpenalter an oder erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Erziehung ist angelehnt an die Natur des Hundes. Das heißt es werden keine künstlichen Hilfsmittel verwendet, ruhiges nebeneinander hergehen, am Menschen orientieren, Grenzen zu akzeptieren. Kommunizieren ohne Konditionierung. Und das wichtigste überhaupt.....Authentizität.

Bei allem immer Authentisch zu bleiben seinem Hund gegenüber.

 

Anita sagt:

"Identität, Authentizität und Natürlichkeit sind die Grundlagen jeder Beziehung!

Respekt und Akzeptanz können sich auf dieser Basis entwickeln und gegenseitiges Vertrauen kann wachsen.

 

Das schöne ist, jeder kann nach dieser Lehre leben, ohne dabei viel Geld bezahlen zu müssen. 

Es gibt auf Facebook eine Gruppe, HundeTeamSchule Anita Balser, da stellt Anita jede Woche ein Video mit ausgesuchtem Thema rein. Dann gibt es HundeTeamSchule HTS, da kann man sich mit gleichgesinnten Austauschen. Braucht man oder möchte man dann doch eine genauere Anleitung gibt es verschiedene DVD´s von Anita zu kaufen. Und zu guter letzt gibt es Seminare über das ganze Jahr mit verschiedenen Schwerpunkten bei Anita und ihrem Team zu buchen. 

 

 

 

 

Hier möchte ich noch ein paar Bücher vorstellen die ich für sehr Lesenwert erachte. 

 

Bandit und Spencer sind Wurfgeschwister, die in unterschiedlichen Familien aufwachsen. An ihrem ersten Geburtstag ist der eine ein freundlicher, offener und leicht zu führender Hund, der andere ein Problemfall. Wie ist es so gekommen?

 

Passender weiße handelt diese Buch von zwei Aussie´s. Ich finde dieses Buch ein muss für jeden Australian Shepherd Besitzer.

Erziehung hat mi Beziehung zu tun, mit Persönlichkeit, mit Herz und mit der Freude aneinander. Dazu gehören aber auch Konfliktbereitschaft und das setzen klarer Grenzen.

 

In diesem Buch sieht man wie wichtig es ist auch mal Grenzen zu setzen und nicht Fehlverhalten zu ignorieren und gewünschtes positiv zu verstärken.

Die Sprache der Hunde was sie mir sagen wollen und richtig verstehen.

Die Autorin bildet Hundetrainer aus und hat ein ganz tolles Konzept der Hundeerziehung.

Die 5 Grundbedürfnisse des Hundes zur Dog-Life-Balance.

In unserem Bemühen, beim Zusammenleben mit dem Hund alles richtig zu machen, vergessen wir manchmal, dass es auch einfach geht. Weniger ist oft mehr. 

Ein Praxis-Leitfaden für eine gesunde und glückliche Mensch-Hund-Beziehung.

Ein sehr gutes Buch gerade auch für Hundeanfänger.

Dogwalk bietet eine Möglichkeit, Hunde ohne klassische Konditionierung erfolgreich zu führen. 

 

 

 

Ein Hund spiegelt die Familie. Wer sah jemals einen munteren Hund in einer verdrießlichen Familie oder einen traurigen in einer glücklichen?

Mürrische Leute haben mürrische Hunde, gefährliche Leute gefährliche.

                                                                                                                                                                                                         (Sir Arthur Conan Doyle)